"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 1565 Tagen her

Schlau ist anders

Nietendrücker am Herz

Als mir heute beim Radeln während eines Anstiegs die Kette riss, schossen mir zwei Gedanken gleichermaßen spontan durch den Kopf. Der erste Gedanke war “Mist, jetzt geht’s bergab!” Und der zweite Gedanke war: “Gut, dass ich den Nietendrücker dabei habe, um die Kette zu …

Veröffentlicht: 1566 Tagen her

Von Kunst

Fetteckig und unermesslich reich

Da haben drei findige Künstler einen Teil der einst zerstörten Beuys’schen Fettecke zu hochprozentigem Schnaps gebrannt und ihn vor dem Verzehr flugs zum Kunstwerk ernannt. Das hat die Witwe des verstorbenen Düsseldorfer Künstlers derart erzürnt, dass sie nun rechtliche Schritte gegen die Schnapsbrenner erwägt. …

Veröffentlicht: 1567 Tagen her

Unglaublich

Zwischen Fata Morgana und Geisterbahn

Ich laufe locker und entspannt die etwa 1500 m zum eigentlichen Start meiner Runde. Von hier an geht es knappe 30 Minuten mehr oder weniger bergan. Schritt für Schritt arbeite ich mich zum Wendepunkt meiner heutigen Tour vor. Der Wendepunkt ist eigentlich gar keiner. …

Veröffentlicht: 1568 Tagen her

In Deckung

Ruhe h(i)er

„Rumpelpumpel“ macht es morgens um 5:30 Uhr, wenn der Sperrmüll geholt wird. „Bruuuuummmm“ macht es, wenn kurz nach 7 der Bus durch unsere Straße donnert. „Whaaaahaahaaa“ macht es den ganzen Vormittag unter meinem Bürofenster, wenn das bisschen Laub hin und her geblasen wird. „Rrrrengeldennngelldennngell“ …

Veröffentlicht: 1569 Tagen her

So’n Sonntag

Ein Tag ist nicht genug

Da soll noch einmal jemand daher kommen und behaupten, der Sonntag sei ein Erholungstag: Dirket nach dem Frühstück mehrfach auf den Rennstrecken dieser Welt schmerzhafte Niederlagen einstecken zu müssen, beim Fußball-Länderspiel deutlich und vor allem chancenlos zu verlieren, am Nachmttag dann – durch ein …

Veröffentlicht: 1570 Tagen her

Sitzfleisch

Durch Gegend und Umgegend

“Wer einen Weg nicht mindestens drei mal gefahren ist, kann nicht behaupten, dass er den Weg kennt.” (Neues deutsches Sprichwort, heute von einem müden Radler verfasst.) Meine Scout-Mission durch ein nahe gelegenes Waldgebiet brachte mir nicht nur Gegend und Umgegend nahe, sondern auch die …

Veröffentlicht: 1571 Tagen her

Laufende Rätselei

Die Null muss stehen

3:0 stand es schließlich, kurz bevor ich vom Laufen heimkam. Drei mal hatte ich mich selbst besiegt. Und das ging so: Eines der Musikstücke, dass ich hörte, während ich mich den Berg hinauf quälte, kam mir bekannt vor. Die Band kannte ich. Selbstredend fiel …

Veröffentlicht: 1572 Tagen her

No Trauer

Irrtum zu Gunsten des Prospektlesers

Irrtum zu Gunsten des Prospektlesers Entwarung, Entwarnung! Das Motivwaffeleisen war gestern bereits ausverkauft. Im Geschäft und überhaupt. Es besteht also weder für Euch noch für mich ein Grund zur Traurigkeit. Drum werden wir heute feiern…

Veröffentlicht: 1573 Tagen her

Eisenlos

Odyssee an Kasse 2

Heute so im Supermarkt. Ich schnell noch einkaufen, bloß nichts vergessen. Will morgen nicht noch einmal gehen müssen. Alles ruckzuck im Wagen. Crosscheck mit dem Einkaufszettel: Alles drin! Ab zur Kasse. Stelle mich an der einzigen offenen Kasse an, Kasse 4, vier Kunden mit …

Veröffentlicht: 1574 Tagen her

Schuldig

Störung oder Schaden

Die Trauer war groß, der Verlust immens. Und dann das… Beim letzten Mähen machte der Mäher mächtig merkwürdige Geräusche. Ich führte das darauf zurück, dass meine Liebste zuletzt mit dem Mäher gemäht hatte und – entgegen meiner Anweisung – ganze Bahnen im hohen Gras …

Veröffentlicht: 1575 Tagen her

Kauflust

Bedarfsbezogen, aber schweigsam

Schon wieder habe ich meine Nase in diesen Wochenend-Angeboten drin, obwohl ich weder etwas brauche oder suche, noch habe ich dort jemals etwas gefunden, was mir heute noch Freude bereitet. Außer vielleicht dem einen oder anderen Fernseher. Vor allem die Angebote von Lidl und …

Veröffentlicht: 1576 Tagen her

Stereotypien

Lass' ihn fliegen

Man kann ja vieles gemeinsam machen: Man kann gemeinsam reden, singen, tanzen oder Toastbrot essen. Auch gemeinsam TV-Schauen gilt als gruppentaugliches Ereignis, sofern man ein und das selbe Programm sehen mag. Kompliziert kann es werden – man ahnt es schon -, wenn zwei Personen …

Veröffentlicht: 1576 Tagen her

Alles wird gut

Der vermeintliche Anarchismus der Frauen gegenüber emanzipierten Männern

Den einen oder anderen mögen angesichts dieser Überschrift zwei Dinge beschäftigen: Erstens: Sind Frauen anarchisch veranlagt? Und zweitens: Was zur Hölle macht einen emanzipierten Mann aus? Zur ersten Frage: Frauen sind selbstredend nicht alle anarchisch veranlagt, denkbar viele jedoch anomisch. Klingt komisch, ist aber …

Veröffentlicht: 1578 Tagen her

Sadistin?

Nadel in den Pelz

Mein kleiner bayerischer Import zwingt mich Ruhe zu halten. “Hoch das Bein” ist die Devise. Dazu eine kleine Medikation gegen die allergische Reaktion und eine Prophylaxe gegen Thrombose. Nettes Paket für einen einzigen Stich. Da das Wochenende naht, hielt es meine Ärztin für angebracht, …

Veröffentlicht: 1579 Tagen her

Von Mücken und Elefanten

Literarisches Attentat

Es heißt ja, dass man aus einer Mücke keinen Elefanten machen solle, aber das scheinen weder mein Bein, noch die miese Mücke gewusst zu haben, als sie sich gegen mich verschwörten. Es passierte an einen lauen Sommerabend in einem lauschigen Biergarten eines Münchener Vororts. …

Veröffentlicht: 1580 Tagen her

15B

Nadelstreifen nebenan

Eigentlich ist es mir wurscht, wo ich im Flieger sitze; ob im der ersten oder letzten Reihe, das spielt keine Rolle für mich. Dabei ist mir “Gang” sehr recht oder auch “Fenster”. Was nicht geht ist “Mitte”. Steht auf meinem Boardingpass “B” oder “E” …

Veröffentlicht: 1581 Tagen her

Himmelsritt

Adieu

Adieu Manchmal muss der Himmel genügen. Das prächtige Blau-Weiß heute über München war einmal mehr gelungene Kulisse für einen bewegten Tag. Und wenn man genau hinschaut, dann kann man da einen neuen Bewohner im Pferdehimmel erkennen. Und der lächelt, denn jetzt geht es ihm …

Veröffentlicht: 1582 Tagen her

Schöner Reisen

Von beinahe enttäuschter Markenerwartung

Wenn Markenerwartung und Markenerlebnis sich decken wird das gemeinhin als günstig angesehen. Wichtig ist nur ein Detail: Das Markenversprechen sollte gehalten werden. Meine Markenerwartung an Opel zum Beispiel war nie hoch. Umso enttäuschter war ich, als ich einen Opel als Mietwagen für meine Reise …

Veröffentlicht: 1583 Tagen her

30:70

Public Viewing vs. Privat-Fernsehen

Beim Fußball – dieses Beispiel bietet sich aus aktuellem Anlass an – ist die Seitenwahl zweierlei: Obligatorisch und schnell vorbei. Was unsere Wahl des Platzes zum Verfolgen des WM-Finales heute Abend angeht, lässt sich sagen: Ja, obligatorisch zumindest die Tatsache, dass man darüber nachdenkt …

Veröffentlicht: 1584 Tagen her

Vermeidbar

Schlägt Australien zurück?

Weg-, Kleidungswahl und Weltzeit. Was haben diese drei Dinge gemeinsam? Nun, sie alle sollten mit Sorgfalt gewählt und beachtet werden. Habe ich heute gelernt. Auf der Radtour stand ich vor der Wegwahl: Links oder rechts herum? Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, …