"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 900 Tagen her

Märchenhafter Urlaub

Was Claudius nicht wusste und nie zu wissen gedachte

“Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was verzählen.” An dieser so alten wie trefflich wahren Wahrheit hat sich, seit Matthias Claudius sie einst äußerte, nichts geändert. Geändert haben sich allein die Geschichten. Berichtete der Dichter dereinst von Land und Leuten, zeigen die …

Veröffentlicht: 1028 Tagen her

Innenreize

Wider dem Belohnungsaufschub

Kürzlich las ich einen Bericht, der titelte “Der verlernte Hunger” und beschrieb, warum wir modernen Menschen zwar so viel über unsere Ernährung wissen, uns aber trotzdem mit der richtigen – will sagen wohl dosierten – Nahrungszufuhr so schwer tun. Ein wichtiger Aspekt scheint dabei …

Veröffentlicht: 1035 Tagen her

Hellwach

Wie im Fluge

Ins gepackte Auto einsteigen, unterwegs zwei Butterbrote essen und gelegentlich fragen “wann sind wir da?” So oder so ähnlich ist in-Urlaub-fahren für meine bessere Hälfte. Und dabei empfindet sie auch 700 km Fahrt keineswegs als unangenehm. Mehr noch: Für sie vergehe die Zeit meist …

Veröffentlicht: 1072 Tagen her

15B

Nadelstreifen nebenan

Eigentlich ist es mir wurscht, wo ich im Flieger sitze; ob im der ersten oder letzten Reihe, das spielt keine Rolle für mich. Dabei ist mir “Gang” sehr recht oder auch “Fenster”. Was nicht geht ist “Mitte”. Steht auf meinem Boardingpass “B” oder “E” …

Veröffentlicht: 1074 Tagen her

Schöner Reisen

Von beinahe enttäuschter Markenerwartung

Wenn Markenerwartung und Markenerlebnis sich decken wird das gemeinhin als günstig angesehen. Wichtig ist nur ein Detail: Das Markenversprechen sollte gehalten werden. Meine Markenerwartung an Opel zum Beispiel war nie hoch. Umso enttäuschter war ich, als ich einen Opel als Mietwagen für meine Reise …

Veröffentlicht: 1089 Tagen her

Moral am letzten Urlaubstag

Nicht auf's Ungewohnte kommen

Heute, am Tag nach dem Urlaub stand dann der klassische Triathlon an: Koffer auspacken, ein wenig (längst überfällige) sportliche Betätigung und zuletzt Restchillen. Dazu drei Gedanken zum Geleit. 1. Beim Koffer auspacken wurde einmal mehr klar, dass ich viel zu viel mitgenommen hatte. Das …

Veröffentlicht: 1091 Tagen her

Auf Rosen gebettet

Bericht vom Projekterfolg

Zum nahenden Urlaubsende drängt sich ein Fazit auf. Alles ist gut. Ich kenne das heutige Datum nicht. Quengelnde Kinder kann ich so vollständig ausblenden, wie Mitgäste, die sich notorisch vordrängen oder sonstwie daneben benehmen. Selbst den zuletzt lebensfeindlich hohen Temperaturen begegne ich mit stoischster …

Veröffentlicht: 1100 Tagen her

Urlaubszeit – Lesezeit

Das L-Wort

Der Urlaub steht unmittelbar vor der Tür. Und damit tritt dann endlich auch wieder ein Zustand ein, an dem es mir während des übrigen Jahres immer mangelt: Das Luxusgefühl “Langeweile”. Ob Ihr das glaubt oder nicht – ich freue mich drauf! Doch bevor ich …

Veröffentlicht: 1101 Tagen her

Gutes Timing

Leitplankengleich

Was am Wochenende zunächst so wunderbar fluppte, endete letzte Nacht – ohne jeden kausalen Zusammenhang – mit einer schweren Zerrung der Supraspinatussehne in der rechten Schulter. Als ich vom Schmerz wach wurde, fragte ich mich, wer denn diese Leitplanke in mein Bett gelegt haben …

Veröffentlicht: 1246 Tagen her

Urlaubszeit

Vom Suchen und Buchen

Was ich noch erzählt haben wollte: Winterzeit ist Urlaubszeit, jedenfalls Urlaubsplanungszeit. Im Radio werben die Reiseanbieter mit Super-Frühbucher-Rabatten und in den Unternehmen drängen sich die Mitarbeiter um die Urlaubsplaner. Das ist bei uns daheim nicht anders. In den vergangenen Wochen wurden bei uns Dutzende …

Veröffentlicht: 1325 Tagen her

Freude?

Wieder eine Autofahrt. Wieder Staus. Schon nach wenigen Kilometern und knappe 400 km vor dem Ziel kommt der Verkehr komplett zum Erliegen. Die Verkehrsnachrichten verheißen für den Rest der Strecke nichts Gutes: Mit weiteren Behinderungen muss gerechnet werden. Zuletzt dann der Hinweis, dass die …

Veröffentlicht: 1332 Tagen her

Viel Luft ist nichts

Endlich ist es mir – gemeinsam mit meiner Familie – gelungen eine der “flüchtigen” Christo-Installationen live zu sehen: Das “Big Air Pack” im Gasometer in Oberhausen. Ich kann sagen, dass nicht nur das Air Pack selbst, sondern auch die begleitende Ausstellung zu ausgewählten anderen …

Veröffentlicht: 1359 Tagen her

Ei-Tag

Der “Ei-Tag”: Bilder einer TagesrEise. Vom Morgen. Danach war an rEisen im rEinen Sinne nicht mehr zu denken. Merke: 450 km RundrEisen an einem Tag vor einem FEiertag sind alles andere als empfehlenswert. Ende gut, Ei gut.

Veröffentlicht: 1391 Tagen her

Monstrum for Men

Heute habe ich mir einen neuen Kulturbeutel gekauft. Keine Ahnung, übrigens, warum der so heißt? Rasieren, Waschen, Kämmen hat sicher etwas mit “Kultur” zu tun. Die Bezeichnungen “Routine-Beutel” oder “In-Schuss-bring-Sack” treffen wohl besser was er eigentlich ist: Ein Sammelbehältnis für alles das, was man …

Veröffentlicht: 1542 Tagen her

Eigentlich unbeschreiblich

“Chaos” und “Schmutz” beschreiben Zustände, die eigentlich unbeschreiblich sind. Zudem sind es zwei Begriffe, die “Singularetatums” sind, das heißt, es gibt von ihnen keine Form des Plurals. Und das ist nicht fair. Nach dem Urlaub schaute mein Maileingang heute so aus, als ob es …

Veröffentlicht: 1547 Tagen her

Zum Abschied

Wie sich die Bilder gleichen: An unserem ersten Tag präsentierten sich die Berge – von unserem Balkon aus gesehen – sichtbar, aber eher farblos. An unserem letzten Tag hier modelliert das morgendliche Sonnenlicht das Waxenstein- und Zugspitz-Massiv noch einmal hübsch für uns auf. Nein, …

Veröffentlicht: 1551 Tagen her

Blöder als das Leben

Es waren Amerikaner, die sich neben uns auf die Sonnenterrasse der Bergstation setzten, Plötzlich sprach mich einer der beiden auf Deutsch an: ” Entschuldigen Sie, kann man sagen ‘ich habe gepimmelt’?” Zugegebenermaßen war ich überrascht und mir war nicht ganz klar worauf der freundliche …

Veröffentlicht: 1568 Tagen her

Wenn Wünsche in Erfüllung gehen

Als ich meinen Namen durch die Hallen hallen höre, schwant mir Böses: Eigentlich sollte mein Flug längst Boarden, doch am Schalter tut sich nichts. Richtig: Ich bin gemeint und werde gebeten schnellstmöglich zu Gate 20 zu kommen. Ich sitze an Gate 30. Knapp vorbei. …

Veröffentlicht: 1675 Tagen her

Wir

„Wir” stand für mich bislang immer für ein Personalpronomen. Seit heute weiß ich, dass es eine Komplementär- bzw. eine Scheinwährung ist. Sie bildet neben der gängigen Währung eine Art zusätzliches Tauschmittel. In Papua Neuguinea z.B. gibt es Muschelgeld, in Japan existiert mit dem „Fureai-Kippu-System”  ein …

Veröffentlicht: 1676 Tagen her

Abteil?

Vom Bahnfahren habe ich verschiedentlich berichtet. Überraschenderweise bietet jede neue Bahnfahrt neue Erlebnisse; insbesondere das Reisen im Abteil. Da war dann auch der Mann, der seinen Koffer auf den Sitz neben sich stellte. Als ein anderer Mitreisender sich dort hin setzen will entgegnet der …