"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 1191 Tagen her

Sprachlos

Ohne Buchstaben

Ohne Buchstaben Wenn dann mal alles gesagt ist, man keine Worte mehr hat und nichts nichts mehr hinzufügen will,  das ist dann ein Zustand, den der Schweizer so beschreibt: „Dann hast Du kein Alphabet mehr.“ Stimmt. Und dafür und für ihre einzigartige Weise, komplizierte …

Veröffentlicht: 1296 Tagen her

Neues aus der Republik

Munartiges

Munartiges Der “Brückentag” ist hier, im Land von Sissi und Franzl, der “Zwickeltag”. Zum “Tesa-Film” sagen sie “Tixo” und ein “Gemischter Satz” ist eine beim Heurigen unbedingt zu empfehlende Weinsorte. Überhaupt “Heutiger”: “Davon hat’s hier viele” sagt mein österreichischer Freund und winkt lässig ab, …

Veröffentlicht: 1307 Tagen her

Von unseren bergigen Nachbarn

Mundartlicher Irrtum

Nach einer weiteren Reise ins Nachbarland mit den vielen Bergen bin ich wieder etwas schlauer, als zuvor: “Arbeiten” heißt hier “hackeln”, ins Auto ein- und wieder aussteigen “einikraxeln” und “aussikraxeln” und eine Fahrt von 75 Minuten dauert exakt 5/4 Stunden. Und dann behaupten meine …

Veröffentlicht: 1335 Tagen her

Parallel-Universum

Man lernt nie aus

Unsere heutige Wanderung zum Rießersee hat uns wieder einmal zweierlei gezeigt: Erstens: Bayerns Landschaften sind einmalig. Aber das ist wohl allgemein bekannt. Zweitens: Was allgemein nicht bekannt sein dürfte – es gibt über den Rießersee einen Wikipedia-Eintrag in der Sprache “Boarisch”. Der ist zwar …

Veröffentlicht: 1436 Tagen her

Lehrreich für Lässige

Großzügigherziggutmütiger

Heute wird es beileibe nicht lustig, hier. Aber lehrreich für die ganz Lässigen unter Euch. Wir alle wissen, dass “Dank” etwas dankbares ist. Für den Dank-Empfänger, wie auch meist für den Dankenden. Es ist die wohlwollende Erwiderung empfangener Hilfe und Zuwendung. Durch Dank wird …

Veröffentlicht: 1566 Tagen her

Nicht nicht schlecht

Sprachlich nicht unattraktiv, aber keinesfalls unmissverständlich sind doppelte Verneinungen. Fast nie ungenutzt machen sie Texte nicht unattraktiver. Nicht selten jedoch vermitteln sie den Sinn unrichtig. Werden sie in ungeeigneten Situationen verwendet, machen sie die Aussage nicht verständlicher. Ich verstehe, dass solche Formulierungen der textlichen …

Veröffentlicht: 1604 Tagen her

Sprachfacetten

“Der Rhein in all seinen Facetten” stand über dem Bericht auf der Kulturseite unserer Tageszeitung. Besser hätte da gestanden ”Die deutsche Sprache in all’ ihren Facetten”, denn dieser Bericht übertraf die üblicherweise ohnehin schon geschliffenen Formulierungen der Feuillton-Redakteure um Längen. Kostenprobe gefällig: “Wenn es im Prolog …

Veröffentlicht: 1629 Tagen her

Zor bir dil – schwierige Sprache

Türkisch ist für uns Deutschsprachige eine nahezu vollständig unverständliche Sprache. Es scheint – anders als zu angelsächsischen oder romanischen Sprachen – kaum Anleihen vom Türkischen an das Deutsche – oder umgekehrt – zu geben. Nur wenige Worte aus unserem Gebrauch haben es bis an …

Veröffentlicht: 1730 Tagen her

Interessant. Unterwegs.

Auf einer Reise kann man viel lustiges erleben. Insbesondere, wenn man den Menschen um einen herum auf das Maul schaut. Da ist der Niedersachse, der alles akzentfrei kommentiert, während der Franke munter verschlüsselt und von “Derabeuden” oder “Brobellermaschi’n” spricht, wenn er “Therapeuten” und “Propellermaschinen” …

Veröffentlicht: 2002 Tagen her

Er hört’s nicht

Zwei mal habe ich mich heute blamiert und ich fürchte, dass mir das wieder passieren wird. Ich kann es einfach nicht lassen am Akzent meines Gesprächspartners zu raten, woher er stammt. Beim ersten Versuch “Baden-Württemberg” (was töricht genug ist, weil es da so viele …

Veröffentlicht: 2161 Tagen her

Fröhliche Weihnachten

Fröhliche Weihnachten an alle Smogblog-Leser. Und wer noch schnell Freunde im Ausland in ihrer Landessprache grüßen möchte, der findet hier sicher die richtige Übersetzung! Afrikaans: Geseende Kerfees! Albanisch: Gëzuar Krishlindjet! Apache: Gozhqq Keshmish! Arabisch: I’D Miilad Said! Aragonese: Nabidà! Armenisch: Shenoraavor Nor Dari! Asturisch: …

Veröffentlicht: 2242 Tagen her

Paralleluniversum Schweden

Schweden, das ist das Land, in dem die Menschen zwar so aussehen, als ob man sie verstehen müsste, man aber von der Sprache her nicht weiter voneinander entfernt sein kann, als man sich das innerhalb Europas vorstellen kann. Und Sie machen es uns Deutschen …

Veröffentlicht: 2354 Tagen her

Österreichischer Genitiv

(Nachtrag zu den beiden letzten Wochenenden, die ich arbeitsbedingt in Österreich verbringen durfte:) Dass sich Österreichisch und Deutsch als Sprachen voneinander unterscheiden liegt nicht nur an Sprachfärbung und Dialekt. Vielmehr liegt es an unterschiedlichen grammatikalischen Regeln, die bereits vor dem Abflug nach Österreich vermittelt …

Veröffentlicht: 2500 Tagen her

Hinreichend bedacht?

Neulich las ich dieses Zitat des französischen Lyrikers und Essayisten Paul Valéry(1871-1945), das mich zum Nachdenken anregte: “Denker sind Leute, die auf’s neue denken, und die denken, dass das, was vorher gedacht worden war, niemals hinreichend bedacht worden war.” Eine bemerkenswert kompliziert formulierte und doch …

Veröffentlicht: 2507 Tagen her

Allegorie

Allegorien werden als sprachlicher oder künstlerischer Ausdruck von vorneherein auf ihre Deutung hin konstruiert. Stimmt. Vom Hörer oder Betrachter erfordern sie einen Gedankensprung vom Gesagten oder bildlich Dargestellten zur gemeinten Bedeutung. Stimmt auch. Darum geht es ja gerade. Diese gedankliche Leistung habe ich heute …

Veröffentlicht: 2535 Tagen her

Doch

Er: “Wo sind eigentlich unsere Nachbarn?” Sie: “Die sind doch im Urlaub.” Er: “Das habe ich nicht gewusst.” Sie: “Aber das habe ich Dir doch gesagt.” Er: “Hast Du?” Sie: “Sicher. Außerdem fahren die doch immer um diese Jahreszeit in Urlaub.” Er: “Wirklich?” Sie: …

Veröffentlicht: 2537 Tagen her

Vielfältigkeit

Wer sich einmal vor Augen führen möchte, wie vielseitig “Freude” sein kann, der sollte diesen Begriff mal vom Synonym-Wörterbuch “Frag Cesar” darstellen lassen: Nicht weniger als 13 sinngleiche Worte werden hübsch animiert angezeigt. Weitere neun Bedeutungen können hinzu gerechnet werden, wenn die “Bedeutung 2″ …

Veröffentlicht: 2661 Tagen her

Jugendwort 2010

Der Verlag Langscheidt sucht wieder nach dem “Jugendwort” des Jahres. Verläuft die Suche ähnlich kreativ wie in den letzten Jahren dürfen wir uns auf die Ergebnisse freuen. 2008 siegte das Wort “Gammelfleischparty” (für Ü-30-Feste), 2009 umschrieb das Arbeitslossein die Wortschöpfung “hartzen”. Favorisiert sind in …

Veröffentlicht: 2771 Tagen her

Erikativ

Kaum jemand dürfte den “Erikativ” kennen. Nur wenige kennen den “Inflektiv”. Aber wir alle kennen Worte wie “gähn”, “grins” oder “bibber”. Erfunden wurden diese Begriffe von Erika Fuchs, die heute vor 5 Jahren im Alter von 99 Jahren starb. Sie hat dieses Kulturgut nicht unmotiviert …

Veröffentlicht: 2954 Tagen her

A weng

“A weng” klingt eher ostasiatisch statt ostbayerisch. Tatsächlich handelt es sicht bei diesem Ausdruck um eine gern und häufig benutzte Formulierung, die hierzulande im Sinne eines Füllwortes benutzt wird. Beispiele: Der Kaffee ist in der Thermoskanne, damit der “a weng” warm bleibt. Vormittags ist …