"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 16 Jahren her

Die Elf der Verlierer

Nun geht sie endlich los, die EM. Und dennoch war sie für einige der weltbesten Fußballer bereits zu Ende, bevor sie angefangen hat: Für die „Daheimbleiber“.

  • Pavel Nedved: Der tschechische Mittelfeld-Star ließ sich nicht zu einem Comeback überreden.
  • Abwehrspieler Philippe Mexes vom AS Rom wurde von Frankreichs Trainer Domenech aussortiert.
  • Mark von Bommel vom Double-Gewinner Bayern München kann sich nicht erklären, warum Bondscoach van Basten ihn nicht nominiert.
  • Djibril Cissé von Olympique Marseille verlor seinen Platz im französischen Kader an Bafetimbi Gomis.
  • Halil Altintop hatte fest mit seiner Nominierung für den türkischen EM-Kader gerechnet. Daher traf ihn die Nichtberücksichtigung durch Trainer Fatih Terim besonders hart.
  • Bei der EM 2000 hatte David Trezeguet noch das Golden Goal im Finale gegen Italien erzielt. Dieses Jahr nominierte ihn Raymond Domenech erst gar nicht.
  • Hakan Sükür: Der mittlerweile 36-jährige wird bei der EM in der Schweiz und Österreich nicht mehr für die Türkei auf Torejagd gehen.
  • Aufgrund einer Knie-Verletzung muss Tschechiens Spielmacher Tomas Rosicky bei der EM 2008 aussetzen.
  • Auf eigenen Wunsch nicht im Kader: Milans Clarence Seedorf verzichtet aus persönlichen Gründen auf seine EM-Teilnahme.
  • Wird für die Italiener nicht auf Torejagd gehen: Filippo Inzaghi hat keinen Platz mehr in den Überlegungen von Nationaltrainer Roberto Donadoni.
  • Trotz 18 Liga-Treffern und einer starken Saison bei den Königlichen nominierte Luis Aragones Real Madrids Klub-Ikone Raúl nicht.
  • Im letzten Moment erfuhr Timo Hildebrand von seiner Nichtnominierung. Der Keeper des FC Valencia muss seinen Platz im DFB-Kader für Leverkusens René Adler räumen.
  • Auch Ivan Helguera vom spanischen Meister Real Madrid findet in Spaniens EM-Planungen keine Verwendung.
  • Portugals Maniche vom italienischen Serie-A-Klub Inter Mailand konnte sich für die EM leider kein Ticket erkämpfen.
  • Das Aus kam für ihn im letzten Moment: Massimo Oddo wird bei der EM nicht für Italien auflaufen.
  • Wird für Portugal nicht um den Titel kämpfen: Innenverteidiger Jorge Andrade von Juventus Turin.
  • Für Bojan Krkic vom FC Barcelona kommt die EM vielleicht noch zu früh. Spaniens Coach Luis Aragones nimmt den 17-Jährigen nicht mit nach Österreich und in die Schweiz.

Welch‘ eine Auswahl… Damit wäre wohl jeder Trainer sehr glücklich zur EM gegangen. 

Im Übrigen handelt es sich bei vielen Spielern um Menschen, die sich auch auf die EM vorbereitet und gefreut haben. Häufig war auch nicht mangelnde Form oder sonst ein sportlicher Grund für ihr „Scheitern“, sondern etwas – nennen wir es – Zwischenmenschliches. Vielleicht denken wir in den nächsten Tagen, wenn neue EM-Helden „geboren“ werden, auch an die, die es vielleicht auch hätten werden können.

  1. Hi! Someone in my Facebook group shared this site with us so I came to check it out.
    I’m definitely loving the information. I’m bookmarking and will be
    tweeting this to my followers! Superb blog and excellent
    design and style.

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK