"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 14 Jahren her

Deutschland gegen Türkei

„Das bevorstehende Halbfinalspiel der Deutschen Mannschaft gegen die Türkei elektrisiert die Massen“. Das jedenfalls sagte heute früh der Nachrichtensprecher meines Lieblingsmorgenradios. Und er hat – soweit ich das beurteilen kann – Recht. Die Berichterstattung der letzten Tage hat es gezeigt, wie sehr sich „die Nation“ auf dieses Ereignis freut. Allerdings stellt sich die Frage, ob „Deutschland GEGEN Türkei“ so richtig ist?

An dieser Stelle müssen wir „die Nation“ noch einmal erläutern. Neben den rund 82 Millionen Deutschen leben hier – u.a. – auch etwa 2 Millionen Türken. Sie stellen damit die größte ausländische Minderheit. Viele von ihnen leben bereits seit Generationen hier und fühlen sich mit Land und Kultur fest verbunden.

Für diese Mitbürger gerät das Halbfinale zu einem Spiel „Heimatmannschaft gegen Heimmannschaft“. Viele Türken bekundeten zwar für die „eigene“ Mannschaft – die Türken – zu halten, aber sich dennoch auch über einen deutschen Sieg freuen zu können. Und das nehme ich ihnen ab!

Mir ginge es – bei aller Euphorie für Jogi’s Jungs – genau so. Zu sehr gehört man mittlerweile in unserem Land zusammen, zu sympathisch die türkischen Mitbürger und nicht zuletzt zu begeisternd das Spiel ihrer Mannschaft. 

Ein Gewinner steht für mich bereits vor dem Spiel fest: Die deutsche Nation. Wir sind wieder einmal einem guten „Multikulti“ einen großen Schritt näher gekommen. So soll das gehen in Europa, oder?

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK