"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 13 Jahren her

Auf Achse

An einem Tag wie heute – mit einer überdurchschnittlich stabilen Wetterlage – hält uns nichts mehr hier. Wir müssen auf die Räder. Unser Ziel ist das Eidersperrwerk etwa 17 km nördlich von Büsum.

Das Eidersperrwerk sperrt (!) den Fluss Eider von der Nordsee – genauer vom Katinger Watt – und umgekehrt. Zwischen 1967 und 1973 wurde das Sperrwerk errichtet um die katastrophalen Auswirkungen von Hochwasser auf das Hinterland zu mindern. Und so macht man es noch heute: 5 Schottenpaare von je 40 m Breite werden see- und landseitig bei Hochwasser komplett geschlossen. Die Flut bleibt draußen, der Wasserpegel binnen bleibt gleich.

Das ganze Sperrwerk kann zu Fuß oder auch mit dem Rad passiert werden. Autos fahren auf der belebten Bundesstraße unter dem Wasser her. Auch dieser Tunnel verfügt über Schotts, die bei Bedarf geschlossen werden können.

Der ganze Eiderdamm erstreckt sich über eine Länge von fast 5 km. Das Sperrwerk regelt einen Ab- und Zufluss von über 30 Mio m3 pro Tide. Und wenn man dann oben drauf steht und sich die mächtigen Schotts ansieht bekommt man eine wage Idee von den Naturgewalten, die sich im Fall der Fälle an diesem Stück Eisen treffen…

Wir freuen uns in diesem Fall besonders über die überdurchschnittlich stabile Wetterlage. 

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK