"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 12 Jahren her

„Auf“ den Optimismus

Als ich heute das Büro verließ, schien die Sonne. Doch am Horizont zeigten sich dunkle Wolken und so beschloss ich, das Dach an meinem kleinen Cabrio geschlossen zu lassen.

 

Ich fuhr nur eine kurze Strecke, bis zu unserer aktuellen Hausbaustelle, um dort noch eine Besprechung durchzuführen. Als ich von dort aus nach Hause startete, schien die Sonne noch immer. Aber auch die Wolken waren auch noch da und so blieb das Dach zu.

 

Von zu Hause aus startete ich kurz darauf zum Baumarkt. Zwar schien die Sonne nach wie vor, aber die Gefahr schien mir zu groß, dass es während meines Einkaufs zu regnen beginnen könnte. Also fuhr ich weiter geschlossen daher.

 

Als ich meine Einkäufe – ein paar Rohre und Rohrbögen – ins Auto packen wollte, sah ich ein, dass ich das 2m-Rohr tatsächlich nur nach Hause bekommen sollte, wenn ich es im Fahrzeuginnenraum transportierte – bei geöffnetem Verdeck.

 

Schlussendlich kam ich auf diese Art dann noch zu meiner Offen-Fahrt, nicht ohne auch die Erkenntnis zu erlangen, dass mir ein wenig Optimismus dazu schon viel früher verholfen hätte, denn geregnet hat es nicht mehr.

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK