"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 10 Jahren her

Nämlich dämlich

„Hallo Michael“ begrüßte ich einen Kollegen und war mir sicher, dass er auch „Michael“ heißt. Ziemlich sicher.

Als ich ihn zum zweiten Mal mit „Michael“ ansprach, entgegnete er, er hieße „Martin“. Ich kann mir peinlichere Momente als diesen vorstellen, aber nicht sonderlich viele. Er versicherte mir, dass die kein Problem für ihn sei, für mich war es das schon.

„Michael“ hingegen hieß der Geschäftsführer eines Mitbewerbers, der mich heute an unserem Messestand besuchte. Routinemäßig informierte er sich über die Neuheiten im Programm und verabschiedete sich anschließend, nicht ohne nach aktuellen Katalogen zu fragen. Dies ahnend hatte ich mich bereits auf den Moment gefreut, in dem ich ihm die Tasche mit unserem deutlich aufgedruckten Logo in die Hand drücken konnte, nicht ohne ihm zwinkernd dafür zu danken, dass er von nun an so werbewirksam für uns auf der Messe unterwegs sei.

Auch Martin zeigte sich amüsiert, als er den „Michael“ vom Stand gehen sah. Nicht, dass „Michael“ es wollte, aber er schaute ein wenig unbeholfen aus mit unserer Tasche: Sie behagte ihm offensichtlich nicht, stellten wir fest.

Genau so wenig wie mir die Namensverwechselung bei Martin nicht behagte, denn die war – was Martin dann auch verstand – nämlich dämlich.

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK