"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 11 Jahren her

Laufkosten

Einer meiner Kollegen fragte mich heute, ob ich ihm einen guten Laufschuh empfehlen könne. Konnte ich natürlich nicht, denn so einfach ist das mit Laufschuhen nicht. Also riet ich ihm zu einer entsprechenden Analyse seines Laufstils in einem Fachgeschäft, damit er danach den für ihn geeigneten Typ Laufschuh auswählen könne.

Ich berichtete ihm auch davon, dass ich eine Analyse dieser Art vor einigen Jahren habe machen lassen und seitdem würde ich meine Laufschuhe im Internet bestellen: Immer das gleiche Modell, das zwar jedes Jahr Veränderungen und Weiterentwicklungen erfahre, aber von der Eignung für mich bislang immer passte. Dabei, so erläuterte ich es meinem Kollegen, ginge ich immer nach dem gleichen Prinzip vor: ‚Kaufe das höchstwertistge Modell, dass der entsprechende Hersteller anbietet, aber jeweils das Vorjahresmodell. Auf diese Weise könne man den Preis auf etwa 100 € halbieren.

100 € für ein paar Laufschuhe wiederum hielt mein Kollege für viel Geld. Damit habe er Recht, bestätigte ich. Setze man diesen Betrag jedoch in Relation zu den Kosten und Haltbarkeit einer Tankfüllung, reduziere sich der Preis auf etwas, was man alle paar Wochen wieder  ohnehin und zwangsweise ausgeben müsse.

Das wiederum erkannte mein Kollege auch an und ergänzte, dass „ein anständiger Besuch einer Kneipe am Wochenende“ auch schon einmal in diese Preisregionen vordringen könne, jedoch nicht ohne hinzuzufügen, dass das Laufen mit den neuen Schuhen „aber bestimmt auch schön ist.“

Bestimmt…

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK