"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 11 Jahren her

Wurzeln

2013_03_11_Bierzeitung.jpg

„Rosen, Tulpen und Narzissen –
Das ganze Leben ist ein Traum.
Doch willst du davon mehr noch wissen?
Mein lieber Freund, das ahnst Du kaum…“

Was soll ich sagen? Als ich heute nach Hause kam, fand ich in meinem Briefkasten einen unfrankierten und Hand beschrifteten Umschlag vor: „Hallo, habe die Bierzeitung Deiner Eltern beim Umräumen gefunden. Liebe Grüße, Deine Tante“

In dem Umschlag befanden sich drei hauchdünne, mit Schreibmaschine beschriebene und reichlich vergilbte Blatt Papier, unterzeichnet mit „Die Poltergäste“. Es handelte sich zweifellos um das Manuskript der Ansprache zum Polterabend meiner Eltern, der irgendwann Anfang 1951 statt gefunden haben muss.

Die Dame, die mir diesen Umschlag heute in den Briefkasten gelegt hat, ist meine Tante. Ich erwähnte sie bereits in meinem Eintrag vom 5.3.2013. Nachdem meine Eltern beide verstorben sind, ist sie diejenige, die noch viel über die beiden weiß. Sie ist ein Stück meiner Familie. Und offenbar bin ich das, was von ihrem Teil der Familie übrig geblieben ist: Der Sohn ihres Bruders.

„Rosen, Tulpen und Narzissen –
Das ganze Leben ist ein Traum.
Doch willst du davon mehr noch wissen?
Mein lieber Freund, das ahnst Du kaum…“

Interessant, dass wir irgendwann, wenn wir uns völlig abgenabelt haben, plötzlich damit beginnen Sehnsucht nach unseren Wurzeln zu bekommen.

Mein lieber Freund, das ahnst Du kaum…

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK