"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 11 Jahren her

Wohin soll ich mich wenden?

Nein, ich will – in Anspielung auf den heutigen Titel – nicht in die Kirche, sondern ich brauche neue Sommerreifen.

Meine Auswahl wollte ich durch verschiedene Testergebnisse verifizieren.

Test 1:
Der neue Reifen XY führt die Gruppe der preiswerten Reifen an. Untersteuert stark bei engagierter Fahrt, dafür hat er einen niedrigen Rollwiderstand.

Test 2;
Stärken: stabile Seitenführung bei Nässe, kurze Trockenbremswege, hohe Laufleistung, geringer Verbrauch. Schwächen: nur durchschnittliche Handlingqualitäten.

Test 3:
Der neue XY bietet nur befriedigende Bremsergebnisse, punktet dafür mit einem präzisen und problemlosen Trockenhandling. Wird es nass, stören aber spürbare Lastwechsel und ein deutliches Untersteuern, früh fängt das ESP auch im Kreis an zu regeln. Sehr gut ist dagegen die Aquaplaningvorsorge längs wie quer. Der Komfort? Das ist nicht das Ding des knochig harten XY.

Test 4:
Plus: Ausgeprägt gutmütiges, nur leicht untersteuerndes Kurvenverhalten mit geringen Lastwechselreaktionen auf nasser Fahrbahn, gutes Fahrverhalten bei Trockenheit, geringer Rollwiderstand. Minus: Auf Nässe und Trockenheit etwas verlängerter Bremsweg, vergleichsweise lautes Abrollgeräusch.“

Test 5:
Plus: Sehr gutes Fahrverhalten und gutes Bremsvermögen auf trockener Straße, geringes Abrollgeräusch, wenig Rollwiderstand. Minus: Bremsverhalten auf nasser Straße nicht optimal.

Bei Widersprüchlichkeiten diesen Umfang weiß ich eines nun ganz genau: Ob ich den Reifen kaufe? Ein ganz klares „vielleicht“. Denn das Wetter so bleibt, brauche ich nämlich gar keine Sommerreifen…

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK