"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 10 Jahren her

Antriebslos

Eine völlig neue Perspektive

Als am letzten Abend vor unserem Urlaub plötzlich das automatische Garagentor nicht mehr richtig schließen wollte, dachte ich zunächst an Murphys Law: „Whatever can go wrong will go wrong.“ Ausgerechnet in dieser Situation konnte ich eine Störung dieser Art nicht gebrauchen; schließlich war es schon spät und ich musste noch packen für den Urlaub, den wir früh am nächsten Morgen antreten wollten.

Da auch eine schnelle unmittelbare Reparatur wenig Aussicht auf Erfolg hatte, beschloss ich das Tor vom Antrieb zu trennen und für die Zeit unseres Urlaubs manuell zu verschließen. Mit dieser Lösung konnte auch meine bessere Hälfte leben. Aber eben nur für die Dauer des Urlaubs, denn schließlich müsse sie das Tor täglich öffnen und schließen, und so, so sei das nun mal kein Zustand.

Bis heute konnte ich mich aufgrund anderer, aus meiner Sicht noch wichtigerer Dinge dem Reparaturauftrag entziehen. Doch auch ohne ständig daran erinnert zu werden – meine Liebste ließ Gnade vor Recht walten – war mir klar: Das Tor musste repariert werden. Also holte ich mir gute Tipps beim Ältestenrat – der im übrigen für alles zu gebrauchen ist -, holte mir Leiter, Werkzeug, Brille und eine kleine Flasche Apfelschorle zusammen. Ich ging schließlich davon aus, dass es einige Zeit brauchen würde, den Fehler zu finden und zu beheben. Dann näherte ich mich dem Corpus Delicti.

Ein erster Funktionstest ergab, dass der Fehler nicht mehr auftrat. Das Tor schloss und öffnete einwandfrei. Als ich das bemerkte hatte ich von alledem, was ich für die Reparatur zusammen geschleppt hatte bislang nur die Brille aus ihrem Etui genommen. Offen gestanden war ich enttäuscht. Enttäuscht darüber, dass nicht ich das Tor repariert hatte, sondern, dass es sich quasi selbst geheilt hatte. Aller Aufwand umsonst. Nicht mal das Lob meiner Liebsten war mir noch sicher. Welch‘ eine Schande.

Allerdings habe ich wieder zweierlei gelernt. Erstens: Murphys Law ist immer und überall gültig: Was auch immer schief gehen kann, es wird schief gehen. Und zweitens: Manches erledigt sich von selbst. Oder: Nutze den Tag und warte ab.

Eine völlig neue Perspektive!

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK