"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 10 Jahren her

Gestalkt

Der Club der alten Damen

Nein, zu meinem Auto hat sie mich nicht mehr verfolgt. Aber vorher – vorher, das war schon ein wenig gespenstisch, mit der alten Dame im Supermarkt heute.

Schon als ich das Geschäft betrat fiel sie mir auf, wie sie mich, auf ihren Wagen gestützt, musterte. Sie schaute einfach zu lang, zu fragend, zu abschätzend. Während meines Einkaufs begegneten wir uns dann immer wieder. Mal heftete sich wie ein Detektiv an meine Fersen, mal schnitt sie mir kalten Arsches den Weg ab.

Sie jagte mich längs Gemüse und Brot, lauerte hinter Aufschnitt und Aktionsware, passte mich an Konserven und Kosmetik ab. Furchtbar.

Als ich in der Kassenschlange stand, wähnte ich mich bereits in Sicherheit. Doch dann schnellte ihr Lila farbiges Haar samt ihrer selbst einfach an mir vorbei, „reihte“ sich kühl vor mir ein und beäugte mich immer wieder argwöhnisch über ihre Schulter. Dann fiel Ihr Blick in meinen Wagen. Ihre Augen scannten meinen Einkauf – und plötzlich ließ ihr Interesse schlagartig nach. Während ich meine Waren auf das Kassenband sortierte, bezahlte sie und verließ den Markt, ohne mich eines weiteren Blickes zu würdigen.

Ich war überrascht. Hat sie sich nur die Zeit vertrieben? Hat sie mich vielleicht sogar mit dem Dorf-Pfarrer verwechselt? Oder hat  es dann doch daran gelegen, dass der Sekt in meinem Einkaufswagen alkoholfrei war? Ich weiß es nicht. Und was hat es überhaupt mit dem alkoholfreien Sekt auf sich? Das lest Ihr morgen hier. Denn morgen werden sie hier sein. Nein, nicht der Club der alten Damen.

Viel besser…

Schreibe ein Kommentar

Some HTML is OK