"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 8 Jahren her

Stereotypien

Lass' ihn fliegen

Man kann ja vieles gemeinsam machen: Man kann gemeinsam reden, singen, tanzen oder Toastbrot essen. Auch gemeinsam TV-Schauen gilt als gruppentaugliches Ereignis, sofern man ein und das selbe Programm sehen mag. Kompliziert kann es werden – man ahnt es schon -, wenn zwei Personen …

Veröffentlicht: 9 Jahren her

Womöglich noch feixend

Wenn Freunde es gut mit Dir meinen

Mein Freund Karl ist ein ebenso erfahrener, wie hilfsbereiter Mensch. Seine Ratschläge haben mir oft geholfen oder mich zumindest vor Schlimmerem bewahrt, was ja auch schon mal etwas ist. Letztlich litt Karl mit mir an meinen gigantomanischen Insektenstichen (wir berichteten ausführlich), bzw. den daraus …

Veröffentlicht: 9 Jahren her

Verflixte Bedürfnisse

Sie werden Dich erwischen

Im Rahmen einer Mailkaltakquise wurde mir heute die mir völlig unbekannte Leistung oder Ware „Global Fonts“ angeboten. Ich hatte keine Ahnung worum es sich dabei handelte und beschloss das Angebot genauer zu studieren. Das Lesen der Mail machte mich nicht wirklich schlauer. Also habe …

Veröffentlicht: 9 Jahren her

Wannenspionage

Mit der NSA-Bespitzelungsaffäre ist mein Freund noch lange nicht fertig. Und das Abhören von Angela Merkels Handy sei für ihn nur die Spitze des Eisberges. Dass auch ihn die NSA beobachte, ist für ihn seit heute so klar, wie die Strafbarkeit der Aussage, dass …

Veröffentlicht: 9 Jahren her

Wahlkarussellswahnsinn

Unabhängig davon, wie die Bundestagswahl heute ausgeht: Ein Verlierer steht für mich schon jetzt, zum Zeitpunkt der ersten Hochrechnungen fest: Die TV-Anstalten. Mit ihrer hysterisch-informativen Art wirken sie an einem Abend, der seine eigene Dramaturgie frei Haus liefert, ausgesprochen angestrengt, diese ureigene und unübertreffliche …

Veröffentlicht: 10 Jahren her

Gebühren-Abschirmdienst

Liebe Mitarbeiter des „Rundfunkbeitrag“, Ihr macht es mir nicht leicht. Nachdem Ihr meine Kündigung aus dem Dezember noch immer nicht bearbeitet habt, meine zu viel gezahlten Gebühren immer noch nicht zurück erstattet habt, hielt ich es für angebracht, mich noch einmal an Euch zu …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

6 aus 1.277

Zum 30.4.2012 wurde der analoge Satellitenempfang unmöglich. Seit heute können die Signale aus dem All demnach nur noch digital entschlüsselt werden. Das wusste ich längst und hatte mich entsprechend darauf vorbereitet: Einen digitalen Receiver nennen wir schon geraume Zeit unser Eigen. Dementsprechend gut vorbereitet …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Bilder im Kopf

Einmal mehr konnten wir heute einen Tag im Schnee verbringen. An der Rosshütte, oberhalb Tirols Seefeld gelegen, fanden wir nahezu ideale Verhältnisse vor: Gute Pisten, wenige andere Skifahrer und kurz vor Mittag sogar – wider Erwarten – etwas Sonnenschein. Die Einheimischen schwärmen von den …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Steile Mutprobe

„Do one thing everyday that scares you“ sagte Baz Luhrmann in seinem bemerkenswerten Song „Sunscreen“ 1999. Jeden Tag etwas zu tun, das einem Angst macht, scheint ein probates Mittel eben diese Ängste zu überwinden. Natürlich gelingt es nicht täglich, entsprechende Herausforderungen zu finden, aber wenn sich …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Überblick statt Einblick

Tag 3 unsere Selbstkasteiung. Nach wie vor leben wir ohne Einblick ins TV, dafür aber mit Überblick über Innsbruck hin zum „Nordkette“ genannten Bergmassiv nördlich der Stadt. Während wir bei knapp 20°C die Sonne in der Stadt genießen, schwingen die Skifahrer oben in den …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Fernsehen

Tag 2 unseres Selbstversuches erbrachte folgendes Ergebnis: Fern sehen, statt Fernsehen. Wir berichten weiter… (Aufgenommen wurde dieses Bild, das das Wetterstein-Gebirge zeigt, von derBrunnsteinhütte auf ca. 1.560 m Höhe). Mehr lesen […]

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Ohne Verbindung

Ein neuer Urlaub beginnt für uns heute – hier und jetzt. Und zugleich beginnt ein Experiment besonderer Art: Eine Woche ohne TV, denn unser Zimmer in der kleinen Pension hat keinen Fernseher und noch nicht einmal ein Radio. Die einzige „Verbindung zur Außenwelt“ ist …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Umlernen

Zum TV-Abendprogramm wünschten sich die Kinder heute „Die Welle“. Der Fernsehfilm beschreibt den Versuch innerhalb einer Schulprojektwoche zu prüfen, ob es gelingt ein autokratisches System aufzubauen: Macht durch Gemeinschaft, Macht durch Disziplin. Der Film basiert auf dem Roman „The Wave“(1981) von Autor Morton Rhue, …

Veröffentlicht: 13 Jahren her

Olympia und ich

Endlich ist es so weit: Die Olympischen Winterspiele haben begonnen. Man hat sich auch in unserem Haushalt darauf gefreut. Meine bessere Hälfte zum Beispiel fiebert dem wintersportlichen Höhepunkt der Saison entgegen, ich dann eher der Premiere Öffentlich-Rechtlichen HD-TV’s. Auf die Faszination, die die verschiedenen …

Veröffentlicht: 13 Jahren her

Rechteckige Kindheit

„Guten Abend, liebe Gäste, wir erfreuen Euch auf’s Beste, mit Klamotten, Komödianten, die schon uns’re Väter kannten.“ Na, erkannt? Richtig. Es sind die ersten Zeilen der Eröffnungsmelodie von „Väter der Klamotte“. Andere Frage: Wer von Euch weiß noch wie die Protagonisten der TV-Serie „Das …

Veröffentlicht: 14 Jahren her

Video killed the Radiostar

Merkwürdig, warum sich das Telefon seinerzeit gegen den Telegrafen durchsetzen konnte. Der Telegraf war preiswert, funktionierte sehr zuverlässig und hinterließ immer ein Spur aus Papier. Er funktionierte asychron, d.h. wenn man nicht „da“ war. Das Telefon ist teurer, es funktioniert nur dann, wenn man …

Veröffentlicht: 14 Jahren her

Ab ins Fernsehen

Wer von uns hat nicht schon einmal davon geträumt, namentlich in den Nachrichten erwähnt zu werden. Wenn es denn bis jetzt nicht geklappt hat – kein Problem! Auf der Website Acapela.tv kann jeder seine Meldung eintickern und direkt vom Nachrichtensprecher verlesen lassen. Warum ich dieses Link …

Veröffentlicht: 14 Jahren her

Sport im TV

Ich bin durchaus Sport interessiert. Auch wenn es nur im Fernsehen stattfindet. Zwei Dinge werde ich aber nie verstehen: 1. Wie man den ganzen Tag anderen Menschen dabei zuschauen kann, wie sie die Hänge herunterrutschen. 2. Wie man über den gleichen Zeitraum die sagenhaft …