"Leben erleben, mit dir, den anderen, und mir"

Top Images
Veröffentlicht: 10 Jahren her

Wochenend-Klausur

Gegen die Omnipräsenz

Trat ich gestern noch auf der Stelle, konnte ich heute durchstarten. Es ist schon erstaunlich, wie effektiv man arbeiten kann, wenn man nicht unablässig unterbrochen wird, durch Termine, durch das Telefon oder durch eingehende Mails. Auf dem Weg heim habe ich mich gefragt, wie …

Veröffentlicht: 10 Jahren her

Die Relativitätstheorie des Büros

Ein relativ korrekter Tag

Mein Schreibtisch hielt mich heute fest im Griff: Tabelle um Tabelle, Mail um Mail fesselten mich – einem Freiheitsentzug nahe – an meinen Arbeitsplatz. Kein Horizont in Sicht, kein Ausweg aus der Papier- und Tastenwüste. Einzig ein kurzer Termin bei einem Kollegen schuf etwas …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

(Arbeits-) Leben

Das alte Rennen

Das alte Rennen Büro vs. Wochenende. Das alte Rennen. Habe heute überlegt, ob ich mich auf’s Wochenende freue. Eher nicht, weil das immer so schnell vorbei ist. Statt dessen stelle ich fest, dass ich mich auf’s Büro freue: Da warten dann zwei ungeöffnete Türchen …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Wochenendphilosophie

„Könnte nicht schon Abend sein?“ hörte ich heute einen Kollegen an seinem berstend vollen Schreibtisch flehen. „Die Zeit geht dann aber von Deinem Leben ab“ erwiderte ein Anderer und fügte wissend hinzu „das ist philosophisch.“ „Schon möglich“ merkte der Überlastete an, „aber dann wäre …

Veröffentlicht: 11 Jahren her

Well…

„All is well, that ends well“ heißt es in einem Sprichwort. Der Abend, der Tag, das ganze Wochenende – ein Gedicht wie dieser Abendhimmel. Man muss nur kurz zurück blicken, um das Erlebte noch einmal zu genießen. „All is well, that ends well.“

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Vom Schweigen und vom Reden

Als ich heute meine Kinder abholte, nahmen sie im Wagen Platz und schwiegen mich an. Ich stellte einige Fragen zum Befinden und der vergangenen Woche, die knapp beantwortet wurden. Nach einer Weile der Stille fragte ich sie, ob sie nicht mit mir reden wollten. …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Vom Schweigen und vom Reden

Als ich heute meine Kinder abholte, nahmen sie im Wagen Platz und schwiegen mich an. Ich stellte einige Fragen zum Befinden und der vergangenen Woche, die knapp beantwortet wurden. Nach einer Weile der Stille fragte ich sie, ob sie nicht mit mir reden wollten. …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Nudeln nach Maß?

Komische Mischung, oder? Zu Mittag gab es heute noch einmal von den leckeren Nudeln, die vom Wochenende übrig geblieben waren. Und Nudelsalat. Am Sonntag habe ich schlichte Spaghetti Bolognese gekocht. Allerdings hatte ich so reichlich Soße zubereitet, dass wir anschließend noch ein paar Nudeln …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Kurzurlaub

Meinen guten Vorsätzen folgend – siehe Blogeintrag von gestern – haben wir es heute etwas ruhiger angehen lassen. Zwar haben wir vieles von unserer großen Arbeitsliste erledigen können, aber wir haben es nicht versäumt auch Dinge zu machen, zu denen wir ganz spontan Lust …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Das „ich-freue-mich-auf-das-Wochenende-Gefühl“

Mit gemischten Gefühlen – und so habe ich das früher nie gekannt – bin ich in die letzten Wochenenden gegangen. Das erleichternde „Freitagsgefühl“, das habe ich schon länger nicht mehr befreiend gespürt. Daheim angekommen habe ich darüber nachgedacht und fest gestellt, dass einige Grundeinstellungen …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Kurze Langeweile

Langeweile ist das, was Kinder bekommen, wenn sie nicht tun dürfen, was sie tun wollen. Offenbar ist ihre akute Gegenwartsgestaltung dann plötzlich alternativlos. Es will ihnen nichts anderes in den Kopf kommen, womit sie ihre Zeit verbringen könnten. Und dann behaupten sie, dass ihnen …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Zurück daheim

Nach einem weiteren Tag auf der Baustelle bleibt die Erkenntnis, dass eine gute Ausrüstung den Erfolg garantiert. Habt Ihr das wirklich geglaubt? Natürlich erleichtert das richtige Werkzeug die Arbeit und da sollte man die passende Investition nicht scheuen. Letztlich aber bringt Fleiß im richtigen …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Dankbarkeit und Traurigkeit

Nach einem sonnigen Wochenende und einem wunderbaren Tag bleibt uns Zufriedenheit. Und doch begleitet uns heute auch ein wenig die Traurigkeit über den Verlust eines guten Freundes und bemerkenswerten Menschen, dessen Todestag wir heute schon zum sechsten Mal begehen. In Gedenken an Reiner. Mehr …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Muss, kann, darf

Heute Morgen, nach dem Frühstück, habe ich meinen Sohn gefragt, wie er sich denn seinen Tagesablauf vorstellen würde. Zur Erleichterung der Planung bot ich ihm die bekannten drei Kategorien an: Was muss ich machen, was kann ich machen und was darf ich machen? Er …

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Wetter(in)konstante

Warum ist die Wettervorhersage am Wochenende eigentlich immer richtig? Unter der Woche wird meist Regen angesagt und doch dann scheint die Sonne. Wird am Wochenende Regen angesagt,  regnet es auch.   Muss ich das verstehen?

Veröffentlicht: 12 Jahren her

Rutschfahrtwoche

Und als die Woche dann zum Ende kam, da kam sie mir vor wie eine Fahrt in einer langen Wasserrutsche. Montag. Schon kurz nach dem Start ging es rasant voran. Dienstag. In ihren Kurven und Wendungen nahm die Fahrt an Dynamik zu. Mittwoch. Immer …

Veröffentlicht: 13 Jahren her

Fehlerhaftes Wochenende

Wenn dann das Wochenende plötzlich rum ist, frage ich mich immer wieder, warum ich gerade dieses Wochenende nicht anders gestaltet habe. Denn irgendetwas kommt immer zu kurz: Entweder konnte ich nicht alles erledigen, was ich mir vorgenommen habe oder ich konnte mich nicht genügend …

Veröffentlicht: 13 Jahren her

Wetterkapriolen

Habe ich gestern noch über das Wetter geschrieben und großspurig berichtet, dass mich die aktuellen Kapriolen überhaupt nicht interessieren? Weit gefehlt. Nach mehreren Tagen „waagerechten“ Wetters dank des Sturmtiefes und dem heute hinzugekommenen Schnee-Wasser-Gemisch, nervt es auch mich! Und da ist er dann auch …

Veröffentlicht: 13 Jahren her

Erreichtes

Nicht alle Tage im Leben sind wie der Heutige war: So, dass man abends sehr zufrieden auf das Erreichte zurückblicken kann. Und doch sollte man ebenso mit Teilzielen zufrieden sein, auch wenn das nicht immer leicht fällt.

Veröffentlicht: 13 Jahren her

Drifter

Die Kinder sind an diesem Wochenende nicht bei uns, sondern seit gestern in Urlaub. Plötzlich fehlt das Zeitgerüst für den Tag: Mit so viel Freiheit und -zeit kann ich nicht mehr umgehen. Geradezu hektisch wäge ich die Möglichkeiten ab, was ich heute alles machen …